2014: 2015 kann kommen!

Die Zeit verrinnt wie im Fluge: Nur noch 8 Tage bis zum Jahreswechsel! Was mich im Jahr 2014 bewegte und welche Dinge sich im Hinblick auf meine Tätigkeit im kommenden Jahr ändern, erfahren Sie in den nächsten Zeilen oder Sie hören sich diesen Beitrag einfach an.

Kundengespräche und Feedback zum Jahresende!

Ungefähr 5/6 meiner Mandanten konnte ich tatsächlich innerhalb der letzten Tage persönlich erreichen und sprechen. Punkt 20:00 Uhr, am 23.12.2014 habe ich das letzte Gespräch mit einem Mandanten geführt.
All diese Telefonate – ich will Sie Jahresabschlussgespräche nennen – dienten zum einen dazu, schöne Weihnachten und einen guten Übergang ins neue Jahr zu wünschen und andererseits, mir eine Rückmeldung über die Zusammenarbeit einzuholen.
Und ich bin überaus glücklich über alle durchweg sehr offen geführte Gespräche, die mir ein sehr gutes Gefühl vermittelt haben. Danke für die durchweg sehr positive Resonanz!

Mir war wichtig selbstkritisch zu hinterfragen!

Was hat Ihnen in unserer Zusammenarbeit gut gefallen? Was kann bzw. sollte besser laufen?

Eine Vielzahl von aufschlussreichen und somit sehr wertvollen Antworten sind letzten Endes genau die entscheidenden Informationen, die es mir ermöglichen, meine Arbeit noch ein Stück weit besser zu gestalten.

Die erste Änderung erleben Sie gleich am Anfang dieses Artikels!

Hören statt lesen: Lassen Sie sich ab sofort jeden meiner BLOG-Beiträge vorlesen.
Ich fand die Idee, sich Artikel vorlesen zu lassen, ziemlich Klasse. Deshalb starte ich ab sofort damit meine BLOG-Beiträge zu vertonen und entsprechend in meinem Blog zu integrieren.
Ich bin extrem gespannt darauf, was Sie davon halten. Als ich einigen Mandanten von meinem Vorhaben berichtete kam die Empfehlung, gleichzeitig einen Podcast ins Leben zu rufen. Diese Option will ich gerne prüfen und nach einer kleinen Testphase bekannt geben, ob ich das bewerkstelligen kann.

Rückblick: Das war 2014!

Aller Anfang ist schwer. Für alle, die es mitverfolgt haben: Ja, mein Blog ist jung, ich will sagen noch blutjung. Angefangen habe ich mit meinem ersten Beitrag am 05.09.2013 (also vor ziemlich genau 1 1/4 Jahren).

  • Bestätigt wurde ich in meinen Aktivitäten während meiner Ausbildung zum Social-Media-Manager (IOM), die ich Anfang 2014 erfolgreich abgeschlossen hatte.
    Da hat sich für mich eine neue Welt aufgetan: Das Bloggen erhielt für mich einen Rahmen. Ein stetiger Lernprozess setzte ein. Und so kam es, dass ich bis heute insg. 36 Beiträge veröffentlicht habe.
  • Ich muss gestehen, dass die Anfänge meines Handelns holperig waren. Erst nach und nach stellt sich eine gewisse Routine ein.
    Viel wichtiger ist allerdings, dass ich meine Position und Auffassung zu Themen in und über die Finanzdienstleistung frei referieren und verfügbar machen kann. Der angenehme Effekt liegt auf der Hand: Dadurch entstehen auch neue Kundenbeziehungen.
  • Stolz war ich insbesondere auf die, für meine Verhältnisse, sehr hohe Reichweite meiner beiden Beiträge, als ich über die Deregistrierung des Templeton Growth Fund berichtete. Das Interesse an meinen Ausführungen war hoch; über 10.000 Besucher innerhalb von ein paar wenigen Wochen. Parallel etablierte sich ein offener Dialog zu Betroffenen, der sich in sehr vielen Kommentaren niederschlug.Das war bis Weilen eines der herausragenden Höhepunkte meiner Aktivitäten im Netz.

An diesen Erfolgen möchte ich gerne anknüpfen und möglichst viele Interessierte an meine Informationen teilhaben lassen.

Ausblick 2015: Worauf Sie sich hoffentlich freuen können?!

Was passiert nun im neuen Jahr, nachdem ich Zeit hatte, einige Testphasen zu absolvieren?
Ich werde online-Seminare (sog. Webinare) veranstalten, die ca. jeweils 30 Minuten lang sein und meinem Themenkomplex: Baufinanzierungen, Investments und Versicherungen abbilden sollen; wie z.B. der „Unsinn von Bausparen“ oder „Wie Sie Ihre Existenz sinnvoll absichern“.

In diesem Zusammenhang werden all meine Social-Media-Aktivitäten weiter an Fahrt aufnehmen und meine Internetseite den einen oder anderen Feinschliff erhalten.

Außerdem möchte ich weitere Kooperationen schließen, die Ihnen einen – wie auch immer gearteten – Vorteil verschaffen. Hier zwei Beispiele: die Kooperation mit der Anwaltskanzlei Dr. Walter aus Düsseldorf oder die mit dem Fitnessstudio INJOY Recklinghausen.

Impressionen: Ein kleiner Einblick hinter meine Türen!

Ich habe es versprochen, als ich meinen Umzug angekündigt hatte. An dieser Stelle erhalten Sie einen kleinen Einblick hinter die Kulissen von 1st BROKER.

Meine Urlaubszeit zwischen den Feiertagen!

In der Zeit vom 24.12.2014 bis einschließlich 05.01.2015 befinde ich mich in den Ferien. Sie erreichen mich ab dem 06.01.2015 wieder im Büro.
Bei dringlichen Angelegenheiten können Sie mich wie gewohnt auch innerhalb der Betriebsferien, unter meiner bekannten mobilen Rufnummer, kontaktieren.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit, mit sehr vielen Momenten der Ruhe, der Gelassenheit, der Entspannung, des Wohlergehens und der Freude auf ein glückliches neues Jahr 2015. Bleiben Sie gesund und munter!

Mit den besten Grüßen aus Recklinghausen
Christian Ulrich LL.B.

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle meine Texte, nicht aber Bilder, stehen unter einer Creative Commons 3.0 Deutschland Lizenz.

bookmark_border, , , , ,
Vorheriger Beitrag
Neue Geschäftszeiten ab dem 01.02.2014
Nächster Beitrag
Online Seminare gehen an den Start!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü