Geldanlagen

Geld nachhaltig investieren: So gehts!

Keine Kommentare

Der Begriff „Grüne Geldanlage“ klingt zunächst einmal paradox. Immerhin hat die Industrialisierung viele der Umweltprobleme, die grüne Technologien erfordern, überhaupt erst möglich gemacht. Der Kapitalmarkt bekommt da schnell den Ruf weg, sich in erster Linie um Profit zu kümmern und erst dann um den Fortbestand unseres Planeten. Allerdings haben sich auch grüne Geldanlagen mittlerweile einen gehörigen Marktanteil erkämpft und werden in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen.

In Unternehmen zu investieren bedeutet, das Handeln dieses Unternehmen in allen Belangen zu unterstützen. Das stellt Anleger oft vor ein Dilemma, weil ein Investment in ein Unternehmen dann auch schnell ein Investment in Ausbeutung, Umweltsünden oder gar Atomwaffen ist. Glücklicherweise gibt es eine wachsende Zahl an Unternehmen, die sich auf Nachhaltigkeit spezialisiert haben.

Risiko, Gewinn, Verfügbarkeit

Wie bei allen Investments steht auch bei nachhaltigen Geldanlagen der Widerstreit von Risiko, Gewinn und Verfügbarkeit im Vordergrund. Denn: Grundsätzlich können Sie nicht gleich viel von allen drei gleichzeitig haben. Wirft ein Investment hohe Gewinne ab, ist das häufig mit einem hohen Risiko und womöglich langsamer Verfügbarkeit Ihrer Anlage verbunden. Sollen die Gelder aus der Anlage schnell verfügbar/auszahlbar sein, geht das oft mit geringerem Risiko und entsprechend geringer Rendite einher. Ein hohes Risiko ist theoretisch mit höheren Gewinnen verknüpft – oder Ihre Anlage geht den Bach runter und der Gewinn verpufft.

Anlagen sind Geschmackssache

Weil es keine Anlage mit geringem Risiko, hohen Gewinnen und schneller Liquidität gibt („Magisches Dreieck“ der Geldanlagen), sollten Sie sich im Voraus Gedanken über Ihre persönlichen Anlageziele machen. Die einzig richtige Anlage ist letztendlich eine, die Sie für sich individuell angepasst haben. So sollten Sie beispielsweise nicht Ihren letzten Notgroschen am Aktienmarkt einbringen. Etwas Geld auf der hohen Kante kann, mit geringem Risiko angelegt, auf Dauer trotzdem kleine Gewinne abwerfen. Kleinvieh macht immerhin auch Mist. Falls der Verlust Ihrer Anlage hingegen kein größeres Problem darstellt, könnte sich eine Anlage mit hohem Risiko und langer Kapitalbindung lohnen. Sowohl für riskante Investments mit langer Kapitalbindung als auch risikoärmere Investments mit hoher Liquidität gibt es reihenweise Unternehmen mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit.

Das ist insofern von Vorteil, als dass Sie Ihre Anlageziele mit den Unternehmenszielen in Einklang bringen können. Falls Ihnen also beispielsweise die Nachhaltigkeit einer bestimmten Branche am Herzen liegt, können Sie in Unternehmen dieser Branche investieren. Genau das macht auch den Reiz von nachhaltigen Investments aus – Sie fördern das, was Ihnen besonders wichtig ist, und nehmen gleichzeitig wie gehabt am Aktienmarkt teil.

Falls Ihnen die Branche egal ist und nach dem Motto „Hauptsache nachhaltig“ investiert werden soll, bieten sich auch hier unzählige Möglichkeiten an. Mittlerweile gibt es eine Reihe von ständig aktuellen Rankings für Unternehmen, die aus Nachhaltigkeit mehr als nur Lippenbekenntnisse machen. Hier können Sie die konkrete Wirkung Ihrer Anlage nachvollziehen und sehen, wie Ihr Beitrag eine nachhaltige Zukunft fördert.

Für weitere Fragen hinterlassen Sie mir bitte am Ende des Beitrags einen Kommentar oder setzen Sie sich per Direktnachricht (Kontaktformular) mit mir in Verbindung.
In jedem Fall erhalten Sie schnellst möglich eine Antwort von mir.

Mit den besten Grüßen
Christian Ulrich LL.B.

Tags: , , , ,

Weitere Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Historisch: So hoch ist das Geldvermögen der Deutschen!
aktuellste Infos

nachhaltig. transparent. erklärt.

Menü