ServicesVersicherungen

Stichtag 30.11.: Jetzt Kfz-Versicherungen vergleichen!

Keine Kommentare

Die Wechsel-Saison für Kfz-Versicherungen steht wieder an: Mit dem Ende des Kalenderjahrs für Versicherungsgesellschaften am 30. November 2023 können Sie jetzt einfach die Versicherung wechseln. Vom immensen Sparpotenzial vergangener Jahre ist 2023 allerdings nicht viel übrig. Der gängige Unterbietungswettbewerb der Versicherungsgesellschaften fällt dieses Jahr aus unterschiedlichen Gründen ins Wasser. Wer trotzdem wechseln möchte, sollte den Fokus deshalb darauf legen, den absehbaren Kostensteigerungen weniger hart ausgesetzt zu sein. Deshalb gilt dieses Jahr mehr noch als sonst, dass Sie nicht beim ersten Angebot gleich zuschlagen und stattdessen etwas Zeit in Recherche investieren sollten.

Versicherungswechsel: Darauf sollten Sie achten

Bislang war es üblich, dass die Versicherungen im November mit drastischen Angeboten um Neukunden buhlen. Davon ist momentan wenig zu sehen: Die Versicherungsgesellschaften wissen, dass sie perspektivisch um Preissteigerungen nicht herum kommen. Das hat mehrere Gründe.

Beispielsweise werden Autos immer teurer. Ob Verbrenner oder die mittlerweile sehr beliebten Elektroautos: Die Technik an Bord hat es in sich. Moderne Fahrzeuge sind vollgestopft mit Kameras, Sensoren, Assistenzsystemen und Computern. Damit kann jeder kleine Unfall immense Reparaturkosten nach sich ziehen. Diese Kosten geben die Versicherungsgesellschaften an ihre Kunden weiter.

Teure Autos bedeuten auch hohe Kosten bei Naturkatastrophen. Ein ähnlicher Trend zeichnet sich auch etwa bei Gebäudeversicherungen ab: Hochpreisige Versicherungsobjekte und Naturkatastrophen sind eine teure Mischung. In letzten Jahren haben es einige Überschwemmungen in die Schlagzeilen geschafft. Da sind Totalschäden an Autos leider vorprogrammiert. Regional können die Versicherungsprämien deshalb sprunghaft ansteigen.

Der wahrscheinlich größte Preistreiber aktuell ist die galoppierende Inflation. Diese wirkt sich auf jeden Bereich der Versicherung aus: Das Geld für bisherige Versicherungsprämien hat schlichtweg nicht mehr dieselbe Kaufkraft wie früher einmal. Auch in den Reparaturkosten sind die Folgen unübersehbar, beispielsweise in der Beschaffung von Ersatzteilen oder auch den Löhnen der Kfz-Mechaniker. Innerhalb der Wirtschaft bestehen viele Abhängigkeiten, wo Preissteigerungen einerorts weitere Steigerungen in anderen Branchen nach sich ziehen. Zwar soll der aktuell hohe Leitzins von 4,5% die Inflation eindämmen, er dämpft dabei aber auch massiv die Wirtschaft. In diesem Umfeld kann es sich die Versicherungsbranche nicht leisten, mit den sonst üblichen Rabatten zu werben.

Mein erster Tipp deshalb: Achten Sie zunächst darauf, wie sich Ihre Schadenfreiheitsklasse auf den Preis auswirkt. Mit der SF haben Versicherer einen großen Hebel, um auf vermeintlich günstigeren Angeboten später kräftig abzusahnen. Außerdem sollte eine gute Kfz-Versicherung bestimmte Einschlüsse enthalten, insbesondere Versicherungsschutz auch bei Schäden, die durch grobe Fahrlässigkeit entstanden sind. Die können auch dem besten Fahrer passieren, sind sehr ärgerlich und können sehr viel Geld kosten. Auch bei einem andernfalls guten Angebot sollten Sie auf diesen Schutz nicht verzichten. Ein unaufmerksamer Moment kann sonst schnell sehr teuer werden.

Taktisch vergleichen lohnt sich!

Eine gute Kfz-Versicherung liegt genau da, wo der Preis und die angebotenen Konditionen gut ausbalanciert sind. Wer hier nur nach den kurzfristigen Kosten schaut, kann auf lange Sicht deutlich mehr draufzahlen. Bei der verwirrenden Anzahl von Angeboten ist ein guter Überblick deshalb unersetzlich. Aus diesem Grund erhalten Vergleichsportale im Internet heutzutage viel Zulauf. Allerdings rate ich bei solchen Seiten zu Vorsicht: Sie wissen oft nie genau, inwiefern ein Portal den Anbietern gegenüber wirklich objektiv eingestellt ist. Möglicherweise erhalten Sie dann Ratschläge, die nicht zu Ihrem Profil passen.

Ganz einfach können Sie es sich machen, wenn Sie den Kfz-Vergleich in meine Hände legen. Schicken Sie mir dafür ein Foto Ihrer aktuellen Beitragsrechnung per WhatsApp und ich vergleiche (kostenfrei) ohne viel Aufwand für Sie zwischen allen relevanten Anbietern am Markt. Den Stress und Zeitaufwand eines umfassenden Kfz-Vergleichs können Sie sich damit sparen.

Für weitere Fragen hinterlassen Sie mir bitte am Ende des Beitrags einen Kommentar oder Sie vereinbaren direkt ein kostenfreies Erstgespräch. Alternativ können Sie sich per Direktnachricht (oder Mittels Kontaktformular) mit mir in Verbindung setzen.

In jedem Fall erhalten Sie schnellst möglich eine Antwort von mir.

Mit den besten Grüßen
Christian Ulrich LL.B.

Tags: 30.11., Beitragsrechnung, Elektroauto, Inflation, Kfz-Versicherung, Kfz-Versicherung wechseln, Kfz-Versicherungen, Kfz-Wechsel, Kosten, Rabatte, Reparaturkosten, Stichtag 30.11., Technik, Versicherungsmakler, Versicherungsprämien, Versicherungsvergleich

Weitere Infos

So schützen Sie Ihr sonniges Investment optimal!
Ich wünsche frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

17 − 6 =

nachhaltig. transparent. erklärt.